Herzlich willkommen auf meinen Seiten! Hier erfahren Sie Neuigkeiten über meine Bücher, finden aktuelle Lesetermine vor und erhalten Leseproben!

März 2017:

Arbeitsstipendium für Literatur vom Bundeskanzleramt Österreich, Sektion II Kunst und Kultur, für die Arbeit an einem neuen Prosawerk.

Lebensläufe

Erzählung

Sisyphus Verlag 2016

Die neuesten Kundenrezensionen:

 
Hanna verfasste eine Rezension zu Deus Formicarum: Der Gott der Ameisen.
 ungewohntes Lesevergnügen 26. Februar 2014
Eine ganz andere Welt tut sich da vor dem Leser auf und doch ist es eine Welt, wie wir sie kennen. Der Blickwinkel ist nur ein anderer. Da erschafft sich einer eine eigene Welt und macht sich damit zu einem Gott dieser Welt, kann er doch alles lenken, erschaffen oder zerstören.. Und plötzlich sieht man die Parallelen zu den Geschichten des Alten Testaments und erlebt ein ganz anderes Verständnis dafür.. Eine brillante Idee, brillant geschrieben und beschrieben und das Buch lässt nicht mehr los bis zum Schluss! 
 
Hanna verfasste eine Rezension zu Der Rattenschwanz oder Nachrichten an den Therapeuten.
 einfach genial! 11. Februar 2014
Das Wort beim Wort genommen und das wortwörtlich - geniale Literatur, die fesselt. Der Autor versteht es, den Leser mitzunehmen; das kann zwischenzeitlich ganz schön mitnehmen; man will den Autor beim Wort nehmen, aber dieser versteht es, den Leser immer wieder fortzunehmen von Mutmassungen und möglichem Verstehen, da er immer wieder das angenommene Verständnis ad absurdum führt. Das ermöglicht eine Spannung, die einen das Buch nicht aus der Hand legen lässt, oder verursacht, dass man es baldmöglichst wieder aufnimmt und atemlos weiterliest. Dabei ist eine Handlung eigentlich nicht vorhanden, denn der Held des Romans befindet sich in einer Lage, die ihm jede Handlung unmöglich macht. Wer etwas anspruchsvollere Literatur bevorzugt, sollte das unbedingt gelesen haben! 
 
Mathias verfasste eine Rezension zu Der Strick um meinen Hals - Ein Schlusssatz.
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
 Ein Satz- ein Leben 9. Januar 2014
Zunächst: Heinz Kröpfls Buch "Der Strick um meinen Hals" besteht tatsächlich nur aus EINEM Satz, einem SCHLUSS-Satz, wie der Untertitel sagt.
Das ist natürlich eine beeindruckende Idee, wenn auch für den Genuss des Textes nicht entscheidend und Lesen Sie weiter... ›
 

 

Ehe ich den andern mein Buch erkläre,

erwarte ich, dass andere es mir erklären.

Es zuerst erklären wollen,

hieße gleichzeitig seinen Sinn beschränken;

denn wenn wir auch wissen,

was wir sagen wollten,

so wissen wir doch nicht,

ob wir nur das gesagt haben.

Man sagt immer mehr als DAS.

ANDRE GIDE (1869-1951)

 

In diesem Sinne freue ich mich auf Ihre Rückmeldungen -

gerne können Sie dafür einen Kommentar im Gästebuch hinterlassen,

oder senden Sie mir einfach eine E-Mail!

Bleiben Sie mir gewogen und:

Besuchen Sie mich wieder!